Weihnachtsmärkte 2017

18. November 2017 bis 7. Januar 2018

Wenn am 18. November in Hasselt das Winterland seine Pforten öffnet, beginnt in Flandern die Weihnachtsmarktsaison. Vielerorts sind die gemütlichen Märkte bis zum 7. Januar 2018 oder wenigstens bis Silvester geöffnet. Überall gilt, dass historische Kulissen, Gemütlichkeit und flämische Gaumenfreuden den Winter zu einem Erlebnis machen.

Darüber hinaus besitzen die Märkte in den einzelnen Städten jeweils ihre Alleinstellungsmerkmale: Antwerpen etwa lockt mit Winter-Minigolf und „Tubing“ von einem künstlichen Schnee-Hügel. Auf dem Grote Markt von Brügge sorgt eine Eislaufbahn für Freude. In Brüssel erwarten die Besucher neben einem beleuchteten Riesenrad auch ein Kunsthandwerkerdorf. Und in Gent gerät der Weihnachtsmarkt gleich zum wichtigen Bestandteil der Winterfeste – inklusive Eislaufbahn, Riesenrad und musikalischer Untermalung. In Hasselt schließlich ist das Eisskulpturen-Festival ein besonders attraktives Zugpferd.

Weitere Weihnachtsmärkte finden in Leuven (mit „Foodtruck-Fiesta“), Mechelen (Verkauf für gute Zwecke), Oostende (1500 Quadratmeter Eislauffläche) sowie in Ypern statt. Das detaillierte Programm mit allen Orten und Terminen finden Sie als PDF im Angang.

Details

Veranstaltungsort
Verschiedene Orte in ganz Flandern und Brüssel
Öffnungszeiten
18. November 2017 bis 7. Januar 2018