Triennale Brügge 2018

5. Mai bis 16. September 2018

Das historische Zentrum von Brügge – umgeben von den Wasserläufen, die der Stadt einst zu Weltruhm verholfen haben – wird vom 5. Mai bis 16. September 2018 zu einer auch im übertragenen Sinne flüssigen Stadt. Schließlich steht die Triennale Brügge 2018, der Parcours für zeitgenössische Kunst und Architektur unter dem Motto „Liquid City“. Im Mittelpunkt der Installationen, Skulpturen, Video- und anderen Medieninstallationen stehen dabei Flüssigkeit, Transition, Zustrom und Austausch. Auch ein Pop-up-Café ist wieder Bestandteil des Triennale Parcours.

Zahlreiche renommierte internationale Künstler und Architekten gestalten in diesem Jahr die Stationen auf dem Kunstparcours, darunter Jarosław Kozakiewicz (PL), Wesley Meuris (BE), Nle – Kunle Adeyemi (NG-NL), Roxy Paine (USA), John Powers (USA) und Raumlabor (DE), Rotor (BE), SelgasCano (ES), Studio KCA (USA), Monir Shahroudy Farmanfarmaian (IR) und Peter Van Driessche – Atelier4 (BE).

In der Kirche und dem Garten des Grootseminarie (Großen Seminars) in Brügge findet eine temporäre Ausstellung mit visionären Architekturmodellen statt.

Der Parcours im Stadtraum ist kostenlos zugänglich, dazu werden maßgeschneiderte Führungen angeboten. Veröffentlichungen, etwa ein Stadtführer und ein Katalog sowie eine App sind in Vorbereitung. Alle Informationen werden auch auf Deutsch zur Verfügung gestellt.

Details

Veranstaltungsort
Brügge, historisches Zentrum
Trade Kontakt
Saskia Desmidt, T +32 50 44 46 38, trade@brugge.be