Antwerpener Kanäle

Antwerpen kann zu recht ?RUIenstad? (Kanalstadt) genannt werden, denn schon seit dem Mittelalter verfügt die Stadt über ein ausgeklügeltes System mit Kanälen, Flussläufen und Gräben. Ursprünglich dienten sie zur Verteidigung, zum Entwässern von Regenwasser und zur Frischwasserversorgung. Sogar kleinere Güterschiffe konnten auf ihnen fahren. Erst Jahrhunderte später wurden die Kanäle zu Abwasserkanälen umfunktioniert.

Im Laufe der Zeit wurde das Netz immer weiter ausgebaut und verfeinert bis es schließlich über eine Länge von insgesamt 8 Kilometern und insgesamt 58 Schleusen verfügte. Wie auch in anderen europäischen Städten wurden die Kanäle später überwölbt und verschwanden somit im "Untergrund".

Auf einer Strecke von 1,6 Kilometern entdeckt der Besucher die Geheimnisse längst vergangener Tage...

Details

Adresse
Ruihuis
Suikerrui 21
2000 Antwerpen

Individuelle Führungen
Sa und So um 11:00 Uhr und um 13:00 Uhr
Dauer: 3 Stunden
Mo, Do, Fr um 13 Uhr (nicht in Januar, Februar, November und Dezember)
Sprache: Niederländisch
Tickets: Antwerpen Toerisme & Congres +32 3 232 01 03 (€2 Bearbeitungskosten) und am Schalter im Ruihuis
Preise: Führerticket €9/Person; Eintrittsticket: €8 (Erwachsene), €4 (Jugendliche 12-18 Jahre)

 

Telefon
+32 3 232 01 03

E-Mail
toerisme@stad.antwerpen.be

Internet
http://www.visitantwerpen.be/Bezoekerssite-NL/B-NL-Doelgroep-Bezoekers/B-NL-Doelgroep-Bezoekers-wat-doen/Bezoekerssite-NL-Doelgroepnavigatie-Bezoekers-wat-doen-attracties-ruien.html

Sonstiges
Bei starkem Regen wird aus Sicherheitsgründen ein Alternativprogramm angeboten.

Sicherheit: Trotz der Sicherheitsmaßnahmen ist ein Besuch an den Kanälen nicht ohne Risiko. Es ist keine normale Wanderung, sondern eher eine Naturwanderung.

Kleider: Es ist empfohlen, Wanderschuhe und eine lange Hose anzuziehen, die schmutzig werden dürfen. Besucher bekommen von vzw Visit Antwerpen Schutzkleidung und Stiefel (größe 35-47).

Liebe Besucher*innen,

zwischen dem 24.112020 und dem 29.11.2020 werden an unseren Seiten technische Wartungsarbeiten durchgeführt. In dieser Zeit kann es passieren, dass unsere Webseiten langsam laden oder gar nicht erreichbar sind. Sollten Sie in dieser Zeit Kontaktformulare nutzen, ist es möglich, dass Ihre E-Mail nicht zugestellt wird.

Wir bedauern die Unannehmlichkeiten und bedanken uns für Ihr Verständnis.

Jetzt teilen: