Frittenmuseum Brügge

Am 1. Mai 2008 öffnete das erste Frittenmuseum der Welt seine Türen, und zwar in der Saaihalle in Brügge! Die Kollektion des Museums umfasst ungefähr 400 Exponate rund um das belgische Nationalgericht. Initiator Eddy Van Belle kaufte zwei Sammlungen von zwei bekannten belgischen Pommesbudenbetreibern aus Antwerpen und Merchtem auf. Einige Ausstellungsstücke wurden bei Antiquariaten in ganz Europa ausfindig gemacht und eingekauft. Durch Exponate wie z.B. Kartoffelschäler, verschiedene Frittenkochtöpfe und durch eine spezielle Kunstkollektion über die gelben Stäbchen, wird dem Besucher die Geschichte der Fritte ausführlich präsentiert. Natürlich versucht die Ausstellung die These zu verteidigen, dass die Belgier die Fritten erfunden haben.

Details

Öffnungszeiten
täglich 10.00 - 17.00 Uhr

geschlossen am 24./25./31.12., 1.1. und
5. - 16.01.

Eintrittspreise
6 € : Erwachsene
5 € : Gruppen (ab 15 Personen, Reservierung verpflichtet)
5 € : Studente und 65+
4 € : Kinder 6 - 11 Jahre

Veranstaltungsort
Vlamingstraat 33
8000 Bruges

Telefon
+32 50 34 01 50

Fax
+32 50 34 31 50

E-Mail
info@frietmuseum.be

Internet
www.frietmuseum.be/en

Liebe Besucher*innen,

zwischen dem 24.112020 und dem 29.11.2020 werden an unseren Seiten technische Wartungsarbeiten durchgeführt. In dieser Zeit kann es passieren, dass unsere Webseiten langsam laden oder gar nicht erreichbar sind. Sollten Sie in dieser Zeit Kontaktformulare nutzen, ist es möglich, dass Ihre E-Mail nicht zugestellt wird.

Wir bedauern die Unannehmlichkeiten und bedanken uns für Ihr Verständnis.

Jetzt teilen: