Hausbrauerei De Halve Maan

Die Brauerei wurde 1564 unter dem Namen "Die Maene" gegründet. 1856 kaufte Henry I den Besitz und begann, für die damalige Zeit, mit einer modernen Brauereitechnik. Modernes Brauen bedeutete, dass nach alten Traditionen gebraut wurde. Das Bier war trüb und säuerlich mit hoher Gärung und begrenzter Haltbarkeit. Die Brauerei wurde von Generation zu Generation weitergegeben. Während der industriellen Revolution lernte Henry II die neuesten Techniken kennen und führte das Brauen nach dem sog. ?Englischen Stil? in seiner Brauerei ein. 1919 führte Henry III die neusten Techniken aus Deutschland ein. Er baute neue Kühlanlagen, um Lagerbier zu brauen. Unter Henry IV wurden, bei großem Erfolg, die Biere mit Pferdekutschen in die Haushalte befördert. Die Tochter Véronique übernahm 1980 die Brauerei und erfand ein Bier, das im Geschmack stärker war als die üblichen Biere. Somit bekamen das Bier und auch die Brauerei den Namen "Straffe Hendrik".

Seit April 2005 hat Xavier Vanneste, der Sohn von Véronique Maes, die alte Brauhalle renoviert und einen Versuch gestartet ein neues Bier zu brauen. Unter dem Namen ?Dilemma? wurde das Bier von mehreren Besuchern getestet und bewertet, so dass letztendlich ein neues einzigartiges Bier, das ?Brugse Zot?, gebraut wurde.

Es werden Führungen in deutscher Sprache (ca. 45 Minuten) durch die Brauerei angeboten. Mehr Informationen zu Preisen und Konditionen finden Sie HIER

Darüber hinaus verfügt die Brauerei über ein Restaurant mit fünf verschiedene Sälen, die sich hervorragend für Gruppen anbieten. Ob Buffets, BBQ's, Bierseminare oder Dinnershows mit Entertainment - das Angebot ist vielseitig und abwechslungsreich. Mehr Informationen finden Sie HIER

Details

Veranstaltungsort
Walplein 26
B - 8000 Bruges

Sonstiges
Es besteht die Möglichkeit Bier zu kaufen.

Telefon
+32 50 44 42 22

Fax
+32 50 44 42 20

E-Mail
info@halvemaan.be

Internet
www.halvemaan.be

Liebe Besucher*innen,

zwischen dem 24.112020 und dem 29.11.2020 werden an unseren Seiten technische Wartungsarbeiten durchgeführt. In dieser Zeit kann es passieren, dass unsere Webseiten langsam laden oder gar nicht erreichbar sind. Sollten Sie in dieser Zeit Kontaktformulare nutzen, ist es möglich, dass Ihre E-Mail nicht zugestellt wird.

Wir bedauern die Unannehmlichkeiten und bedanken uns für Ihr Verständnis.

Jetzt teilen: