Königliche Wandteppich Manufaktur De Wit

Die Königliche Manufaktur De Wit, gegründet 1889, besitzt weltweit eine der prestigeträchtigsten Privatkollektionen an erlesenen Wandteppichen. Diese alteingesessene Tradition des Teppichknüpfens ist heute einzigartig in Flandern, wo Wandteppiche einst jahrhundertelang der wichtigste Exportschlager des Landes waren.

Die Stiftung De Wit ist sehr darauf bedacht, ihre traditionellen und erprobten Handwerkstechniken für die Nachwelt zu bewahren, hat doch die Werkstatt als Restaurationsstätte einen exzellenten Ruf weit über die Landesgrenzen hinaus. So wundert es nicht, dass neben vielen privaten Kunden auch einige berühmte öffentliche und private Institutionen ihre Teppiche in Mechelen aufarbeiten und reinigen lassen. So wird regelmäßig die wichtigste Teppichsammlung der Welt, die französische Sammlung Monuments Historique & Mobilier National in der Königlichen Manufaktur restauriert.

Weitere berühmte Teppichsammlungen, die bereits ihren Weg in die Mechelener Werkstatt gefunden haben, sind die Sammlungen des Rijksmuseum Amsterdam, des spanischen Patrimonio Nacional und des Kunsthistorischen Museums in Wien. Stücke der bekanntesten deutschen Teppichsammlung aus dem Bayrischen Nationalmuseum in München wurden zuletzt in 2003 von De Wit gereinigt.

Details

Führungen
inkl. Webdemonstration

Gruppenbesuche möglich am Do, Fr & Sa zwischen 09.00 & 15.30 Uhr

nur nach vorheriger Reservierung

Sonstiges
Do & Fr: Besuch des Ateliers, wenn die Führung zwischen 11.00 & 12.00 Uhr beginnt

Sa ist der Besuch des Ateliers immer inklusive

Veranstaltungsort
Schoutetstraat 7
2800 Mechelen

Telefon
0032-475-52 29 05

Fax
0032-15-20 48 88

E-Mail
visit.dewit@telenet.be

Internet
www.dewit.be

Liebe Besucher*innen,

zwischen dem 24.112020 und dem 29.11.2020 werden an unseren Seiten technische Wartungsarbeiten durchgeführt. In dieser Zeit kann es passieren, dass unsere Webseiten langsam laden oder gar nicht erreichbar sind. Sollten Sie in dieser Zeit Kontaktformulare nutzen, ist es möglich, dass Ihre E-Mail nicht zugestellt wird.

Wir bedauern die Unannehmlichkeiten und bedanken uns für Ihr Verständnis.

Jetzt teilen: