Museum Plantin-Moretus

Das Antwerpener Druckereimuseum befindet sich am malerischen Vrijdagmarkt, einem Plätzchen mitten in der historischen Altstadt. Sowohl auf Menschen, die sich für die Geschichte und Entwicklung der Buchdruckerkunst interessieren, als auch auf Antwerpen-Touristen im Allgemeinen übt das Museum eine große Anziehungskraft aus.

Das Museum Plantin-Moretus entstand aus der von Christoph Plantin im Jahr 1555 gegründeten Officina Plantina, der ersten ?industriellen? Druckerei der Geschichte. Es ist weltweit die einzig erhalten gebliebene Druckerei aus der Zeit der Renaissance und des Barocks. Das historische Familienarchiv und die Druckereipressen ? die ältesten der Welt ? wurden 2001, das Haus selbst, die Setzerei und Bibliothek 2002 in die UNESCO-Liste des Weltkulturerbes aufgenommen.

In dem luxuriösen Patrizierhaus wohnten und arbeiteten die Meister des "Gulden Passer" (Goldener Zirkel). Noch heute können Sie die vollständig eingerichteten Zimmer mitsamt Gemälden, Skulpturen, Wandteppichen und der Goldledertapete bewundern. Weiter erhalten Sie einen Überblick über die Entwicklung der Buchdruckerkunst zwischen dem 15. und 18. Jahrhundert. Auch die Bibliotheken und der friedliche grüne Innenhof lohnen einen Besuch.

Details

Öffnungszeiten
Di-So 10.00 bis 17.00 Uhr
Sonderöffnungszeiten: Ostermontag und am Pfingstmontag
Mo sowie am 1./2.1., 1.5., Himmelfahrt, 1./2.11. und 25./26. geschlossen

Eintrittspreise
Erwachsene 26-65 Jahre: €8
Jugendliche 12-25 Jahre, Renntner ab 65 Jahre und Gruppen ab 12 Personen: €6
Kinder -12 Jahre, Antwerp City Card, letzten Mittwoch des Monats: gratis
Audioguide: €2

Veranstaltungsort
Vrijdagmarkt 22-23
2000 Antwerpen

Internet
www.museumplantinmoretus.be/Museum_PlantinMoretus_DU

E-Mail
museum.plantin.moretus@stad.antwerpen.be

Telefon
+32 3 221 14 50

Fax
+32 3 221 14 71

Liebe Besucher*innen,

zwischen dem 24.112020 und dem 29.11.2020 werden an unseren Seiten technische Wartungsarbeiten durchgeführt. In dieser Zeit kann es passieren, dass unsere Webseiten langsam laden oder gar nicht erreichbar sind. Sollten Sie in dieser Zeit Kontaktformulare nutzen, ist es möglich, dass Ihre E-Mail nicht zugestellt wird.

Wir bedauern die Unannehmlichkeiten und bedanken uns für Ihr Verständnis.

Jetzt teilen: