Oper de Munt

Oper de Munt

Das Opernhaus De Munt (Die Münze) gilt nicht nur als Symbol für den belgischen Unabhängigkeitskampf gegen die Niederlande im Jahre 1830, sondern genießt auch einen hervorragenden Ruf unter den europäischen Opernbühnen.

Die Geschichte des Hauses reicht bis ins Jahr 1700 zurück, als der damalige Schatzmeister des Gouverneurs der Spanischen Niederlande, Gio-Paolo Bombarda, auf dem Gelände der ehemaligen Münzpräge Herberge van Oistervant ein neues Schauspielhaus errichten ließ.

Der 1152 Sitzplätze fassende Saal zählt gewiss zu den Perlen der europäischen Theaterarchitektur. Im Rahmen einer deutschsprachigen Führung erfährt man alles Wissenswerte über die Architektur und die Geschichte von De Munt.

Aktuelles Spielplan (url)

Liebe Besucher*innen,

zwischen dem 24.112020 und dem 29.11.2020 werden an unseren Seiten technische Wartungsarbeiten durchgeführt. In dieser Zeit kann es passieren, dass unsere Webseiten langsam laden oder gar nicht erreichbar sind. Sollten Sie in dieser Zeit Kontaktformulare nutzen, ist es möglich, dass Ihre E-Mail nicht zugestellt wird.

Wir bedauern die Unannehmlichkeiten und bedanken uns für Ihr Verständnis.

Jetzt teilen: