Rubenshaus

1611 kaufte Rubens ein Grundstück mit Haus am damaligen Kanal Wapper. Er baute das Haus um und ergänzte es um ein Atelier mit der Ausstrahlung eines italienischen Palazzo. Dort empfing er zahlreiche hohe Gäste uns baute seine strahlende Karriere auf.

Die einzelnen Flügel des Rubenshauses sind um einen Innenhof gruppiert. Durch ein Barockportal erreicht man vom Innenhof aus den Garten, den Rubens selbst entworfen hatte. Nach Rubens? Tod im Jahr 1640 wechselte das Haus mehrmals seinen Besitzer. Im 18. und 19. Jahrhundert unternahm die Stadtverwaltung mehrere Versuche, den verfallenen Komplex zu erwerben. Dies gelang jedoch erst 1937 durch Enteignung. Danach wurden die Gebäude gründlich und liebevoll restauriert.

Im Museum Rubenshaus gibt es zwölf Werke des Meisters, darunter ein Selbstporträt, ?Adam und Eva im Paradies?, Die Schlacht Heinrichs IV. vor Paris? und ein Porträt von Anthonis van Dyck als Jüngling. Weiter enthält das Museum zahlreiche Kunst- und Gebrauchsgegenstände, die aus Rubens? Zeit stammen oder ihm selbst gehörten, wie ein Stillleben von Frans Snyders, das Gemälde ?Das Kunstkabinett von Cornelis van der Geest? von Willem Van Haecht, Antwerpener Schränke und der Ehrenstuhl, der Rubens als Dekan der Malergilde zustand.

Details

Öffnungszeiten
Di - So 10.00 bis 17.00 Uhr

Mo sowie 1./2.1., 1.5., Himmelfahrt, 1,/2,11, und 25./26.12, geschlossen
Eintrittspreise
€8
€6: 60+; Gruppen ab 12 Personen; Jugendliche 12-25 Jahre
gratis: Kinder 0-12 Jahre; Antwerp City Card

Freier Eintritt am letzten Mittwoch des Monats.

 

Veranstaltungsort
Wapper 9-11
2000 Antwerpen

Telefon
+32 3 201 15 55

Fax
+32 3 227 36 92

E-Mail
info.rubenshuis@stad.antwerpen.be

Internet
www.rubenshuis.be/Museum_Rubenshuis_EN

Liebe Besucher*innen,

zwischen dem 24.112020 und dem 29.11.2020 werden an unseren Seiten technische Wartungsarbeiten durchgeführt. In dieser Zeit kann es passieren, dass unsere Webseiten langsam laden oder gar nicht erreichbar sind. Sollten Sie in dieser Zeit Kontaktformulare nutzen, ist es möglich, dass Ihre E-Mail nicht zugestellt wird.

Wir bedauern die Unannehmlichkeiten und bedanken uns für Ihr Verständnis.

Jetzt teilen: