St. Andreaskirche

Sächsische Augustinermönche legten den Grundstein zur St.-Andreaskirche, die ursprünglich eine Klosterkirche werden sollte, aber 1529 als Pfarrkirche eingeweiht wurde. Die Basis ist spätgotisch, der Überbau barock. Während des Bildersturms, der Französischen Revolution und den beiden Weltkriegen wurde die Kirche mehrmals belagert, beschossen und bombardiert. Vor allem der bemerkenswerte Kirchturm hat darunter gelitten. Zwischen 1970 und 1975 wurde die Kirche gründlich restauriert.

Die St.-Andreaskirche beherbergt zahlreiche Kunstschätze und andere Sehenswürdigkeiten, darunter die Buntglasfenster und einen aus 14 großen Gemälden bestehenden Kreuzweg. Glanzstücke der Kirchenausstattung sind der monumentale Hochaltar aus dem 17. Jahrhundert, der aus der St.-Bernhard-Abtei in Hemiksem stammt, ein kostbarer ?Reliquienschrein der 36 Heiligen?, eine Antwerpener Kanzel aus dem Jahr 1821, ein prunkvolles Epitaph zum Gedächtnis von Maria Stuart und eine Petrusstatue, die als eines der Hauptwerke von Artus Quellin d.Ä. betrachtet wird.

Details

Öffnungszeiten
01/11 - 31/03
Montag - Freitag: 9 - 12 Uhr
Samstag: 10 - 12 Uhr

01/04 - 31/10: täglich
9 - 12 Uhr und 14 - 17 Uhr

Eintrittspreise
Eintritt Kirche frei
Eintritt Museum: 1€

Individuelle Führungen
01/05 - 30/09.: jeden Sonntag um 15 Uhr (in Niederländisch)
Gratis, Keine Reservierung möglich

Eintrittspreise
Gratis während den Öffnungszeiten,
€25 für Gruppen außerhalb der Öffnungszeiten

Veranstaltungsort
Sint-Andriesstraat 5
2000 Antwerpen

Telefon
0032 3 233 42 63

E-Mail
sint-andrieskerk@topa.be

Internet
http://topa.be/microsite/topa_de/content.php?ID=21153

Liebe Besucher*innen,

zwischen dem 24.112020 und dem 29.11.2020 werden an unseren Seiten technische Wartungsarbeiten durchgeführt. In dieser Zeit kann es passieren, dass unsere Webseiten langsam laden oder gar nicht erreichbar sind. Sollten Sie in dieser Zeit Kontaktformulare nutzen, ist es möglich, dass Ihre E-Mail nicht zugestellt wird.

Wir bedauern die Unannehmlichkeiten und bedanken uns für Ihr Verständnis.

Jetzt teilen: