Kunsttriennale Beaufort

27. Mai bis 7. November 2021

Kunsttriennale Beaufort 2021: Fusion von Meer und Kunst

Die siebte Ausgabe der Kunsttriennale Beaufort lockt ab Mai 2021 wieder Kunstbegeisterte an die belgische Küste: Das Leitthema lautet Erinnerung, wie immer mit einem starken Bezug zu Küste und Meer. Künstlerinnen und Künstler aus aller Welt kreieren dafür insgesamt 21 einzigartige Art-Projekte – darunter ist ein Kunstwerk von Ari Benjamin Meyers, das sich über die ganze Küste erstreckt.

Wie auch in den vergangenen Ausgaben will die Triennale zeitgenössische Kunst in den öffentlichen Raum integrieren und dabei die ureigene Identität des jeweiligen Ortes berücksichtigen. Die Kunstschaffenden lassen sich von lokalen Geschichten und verborgenen Dingen inspirieren: So beziehen sich die Kunstwerke beispielsweise auf die ehemalige Insel Testerep, die von einer gewaltsam heranrollenden Nordsee zeugt, oder auf prähistorische Fossilien, die ein Beweis für Zeiten sind, in denen sich das Meer zurückgezogen hat. Schiffswracks enthüllen die Geschichte der frühen Fischerei, der beiden Weltkriege des 20. Jahrhunderts und des Kolonialismus. Zusammen bilden diese materiellen Überreste eine unsichtbare, poetische Parallele zu den Denkmälern entlang der Küstenlinie. Kuratorin von Beaufort 2021 ist Heidi Ballet. Sie betreute bereits Projekte in Paris, Bordeaux, Vilnius, Berlin sowie in Norwegen und China.

An dem Kunstspektakel auf einer Strecke von 65 Kilometern nehmen 2021 alle zehn Küstengemeinden von Middelkerke über De Panne bis De Haan teil, in jeder Gemeinde werden zwei Positionen zu sehen sein. Von den insgesamt 21 Werken der Triennale gehen mindestens acht anschließend dauerhaft in den Beaufort Skulpturenpark über: Der Park bildet eine einzigartige Freiluftausstellung mit bislang 30 Kunstwerken im öffentlichen Raum. Aus den vergangenen Ausgaben der Triennale am Meer erwarben die Küstengemeinden verschiedene Kunstwerke. Sie blieben am ursprünglichen Standort stehen oder erhielten einen neuen Platz. So entstand der permanente Beaufort Skulpturenpark.

Details

Veranstaltungsort
verschiedene Orte an der flämischen Küste

Eintrittspreise
gratis

Jetzt teilen: