Brüssel: Retrospektive Marc Chagall

28. Feb 2015 bis 28. Jun 2015

Die Königliche Museen der Schönen Künste von Belgien (KMSKB) widmen dem französischen Maler Marc Chagall (1887-1985) vom 28. Februar bis zum 28. Juni 2015 in Zusammenarbeit mit dem Palazzo Reale in Mailand eine große Sonderausstellung. Ingesamt 120 Werke des in Weißrussland geborenen und ab 1932 in Frankreich lebenden Künstlers dokumentieren dabei die wichtigsten Themen, die Chagall immer wieder in seinen Werken zum Ausdruck brachte: seine Verbindung mit der jüdischen Kultur, die Ikonographie der jüdischen Schtetl (Siedlungen), seine Auseinandersetzung mit der Literatur des 17. Jahrhunderts sowie die Entdeckung von Licht und die Behandlung der Farbe. Ein besonderes Augenmerk wird dabei auf Chagalls russische Periode gelegt. Dank der Initiative des Chagall Committees ist es gelungen, bedeutende Werke aus so renommierten Museen wie der Tate London, dem MoMA in New York, dem Centre Pompidou in Paris, dem Musée d'Art Moderne de la Ville de Paris, dem Museo Thyssen-Bornemisza in Madrid, der Beyeler Foundation in Basel, des Nagoya City Art Museums in Japan und des Russischen Museums in St. Petersburg für diese bemerkenswerte Ausstellung zusammenzutragen.

 

Am 26. Februar 2015 um 10.30h organisiert das KMSKB (Königliches Museum für Schöne Künste von Belgien) eine Pressekonferenz zur Ausstellung.

Kontakt: samir.al-haddad@fine-arts-museum.be +32 (0) 2 508 34 08

Liebe Besucher*innen,

zwischen dem 24.112020 und dem 29.11.2020 werden an unseren Seiten technische Wartungsarbeiten durchgeführt. In dieser Zeit kann es passieren, dass unsere Webseiten langsam laden oder gar nicht erreichbar sind. Sollten Sie in dieser Zeit Kontaktformulare nutzen, ist es möglich, dass Ihre E-Mail nicht zugestellt wird.

Wir bedauern die Unannehmlichkeiten und bedanken uns für Ihr Verständnis.

Jetzt teilen: